Folge 6: Leonard, Rudi und Zack

Kein Aprilscherz: Hier ist die neueste Folge eures Lieblingspodcasts. Fünf Wochen nach der letzten gab es wieder mehr als genug Material, aus dem wir schöpfen konnten. Und wie üblich biegen wir direkt am Anfang ab und springen von Stein zu Stein über den munter vor sich hinmurmelnden Bach des Lebens, der sich in diesen Tagen durch Ostern hindurchschlängelt.

In Folge 6 fragen wir uns auch, ob wir mit einer Podcast-Länge von rund drei Stunden und dem monatlichen Veröffentlichungsrhythmus die junge, hippe Zielgruppe überhaupt noch abholen können. Wie ist die Meinung der werten Hörerschaft? Alles so lassen wie bisher? Kürzer und dafür doppelt so oft? Wir freuen uns über sachdienliche Hinweise im Comments-Bereich.

3 Gedanken zu „Folge 6: Leonard, Rudi und Zack“

  1. Wieder eine interessante und abwechslungsreiche Folge. Immer wieder spannend, wie Ihr von einem zum anderen Thema kommt. Alle zwei Wochen ein Podcast ist ok, aber ich glaube nicht, dass Ihr es schafft, es bei den 1,5 Stunden zu belassen. Es wird dann alle zwei Wochen eine dreistündige Folge geben. 🙂

    1. Haha, danke für den Lacher – ich bin mal gespannt, wie das so wird.

      Bei sechs Stunden im Monat müssten uns dann aber doch die Themen ausgehen. Oder wir müssten uns eine Liste mit Themen machen, über die wir schon gesprochen haben?

      Samstag sitzen wir jedenfalls wieder vor den Mikrofonen. 🙂

    2. Ja, ich habe da auch schlimmste Befürchtungen. Selbst nach den drei Stunden hören wir ja nur auf, weil ich müde bin… Na, wir werden es bald erfahren 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.