Folge 2: Batman, Kempff und Paketdienste

In unserer zweiten Folgen spielen Superhelden eine große Rolle. Beziehungsweise deren Abenteuer, die schon Jahrzehnte vor unserer Geburt gedruckt und in den letzten Jahren in voluminösen Büchern neu aufgelegt worden sind und weiter werden.

Natürlich darf auch ein Abstecher in die Welt der Musik und der Zustellungsdienste nicht fehlen. Und wer glaubt, dass es sich damit schon hat, nun, der kennt uns schlecht. Wäre doch gelacht, wenn wir nicht noch zahlreiche andere Themen behandeln würden – wie immer ohne Skript, ohne Netz und ohne doppelten Boden.

Viel Spaß beim Zuhören – wir freuen uns über euer Feedback!

6 Gedanken zu „Folge 2: Batman, Kempff und Paketdienste“

  1. Schöner unterhaltsamer Podcast bis zu der Stelle, wo Ihr auf Corona zu sprechen kommt. Fand ich sehr störend, da man im Alltag schon genug damit konfrontiert wird. Ich hör Euch doch um abzuschalten. 🙂
    @Jürgen: Mit der Gartentorproblematik bist Du nicht allein. Ich kontrolliere auch dreimal, ob die Tür zu ist und das laute sagen: „Ich schließe jetzt die Tür ab!“ mache ich auch gelegentlich. Das irritierende an der Geschichte ist, dass man im Grunde weiß, dass man abgeschlossen hat und wenn man es wieder kontrolliert dem dann auch so ist. Ein Teufelskreis…

    1. Hey, wenn es ein Thema gab, über das wir nicht nur reden, sondern das uns alle betrifft, ist es doch diese Klamotte. Hier in San Francisco sind wir quasi seit zehn Monaten im Lockdown, mal mehr, mal weniger schwer. Viele meiner Lieblingsrestaurants haben für immer dicht gemacht. Ich habe Freunde, die ich seitdem nicht mehr gesehen habe, andere, die niemanden mehr ins Haus lassen, wieder andere, die gerade noch rechtzeitig den Staat verlassen haben. Das gehört blöderweise zum Alltag dazu – und weil wir ohne Skript parlieren, gibt es auch keine Tabuthemen. Kommen hoffentlich auch wieder bessere Zeiten!

Schreibe einen Kommentar zu euph Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.