Folge 21: Maja, Johnny und Kurt

Verschieben? Das können wir, etwa das Aufnahmedatum dieser Folge. Doch dafür gibt’s jetzt alle Hintergründe über Corona mit Zitrone, Tipps fürs leichte Lampenaufhängen, neueste Nachrichten zu Jürgens archäologischen Gartenfunden und das San Francisco Crime Round-up von Roland. Achtung, Werbung: Bei Benedikt im Games-Insider-Podcast könnt ihr noch mehr über das Leben in Kalifornien hören. Dabei wollte Roland eigentlich den mehrfach verschobenen Roadtrip durch den amerikanischen Südwesten machen. Aber zwei Wochen im kleinstmöglichen Leihwagen für 1000 Dollar? Dann doch lieber mit Jürgen podcasten und dabei Premiere feiern: Erstmals in der Off-Topic-Geschichte beantworten wir Hörerfragen.

Unsere oft kopierte, doch nie erreichte Expedition durch den Mediendschungel führt dieses Mal von Johnny Cash über Moulin Rouge zu Abba, neuen Klassik-Boxsets und dem wohl besten Konzert des kommenden Jahres. Roland taucht mit Nirvana und Garbage in die frühen 1990er ab, freut sich über Second-Hand-Highlights und macht einen großen Bogen um Assassin’s Creed Unity. Wieso? Was spielt er stattdessen? Warum baut Jürgen einen Palettenengel? Weshalb schreibt er die Weihnachtsgeschichte aus himmlischer Sicht um? Und was hat es mit einer möglichen Off-Topic-Wichtelaktion auf sich? Nach rund drei Stunden kennt ihr die Antworten auf jede einzelne dieser Fragen, versprochen. Und wir freuen uns wie immer über eure Kommentare und Fragen.

(Aufgenommen am 20. November 2021)

28 Gedanken zu „Folge 21: Maja, Johnny und Kurt“

  1. Diesmal fiel kein einziges Mal der Begriff „Bande von Idioten“. Was ist los mit dir, Roland? Wirst du etwa altersmilde?

    Eine Frage fällt mir noch ein an euch:
    Wie habt ihr euch kennen gelernt? Eure angenehm entspannten und lockeren Gespräche klingen so, als ob ihr euch seit den Sandkastentagen kennt.

    Vielleicht habt ihr darüber in der Nullnummer geredet, aber die ist ja immer noch unter Verschluß. Ich würde sie gerne hören – aber das hab ich glaub ich schon mal gesagt. Wie viele sind es denn mittlerweile?

    Liebe Grüße
    Michael

    1. Doch der Satz fiel. Bei ca. 2:39. 😉

      Nochmal an Roland und Jürgen: Schön das Euch die T-Shirts gefallen. Bin auf die Bilder gespannt.
      Und die Nullnummer kommt ja immer näher…
      Lasst bloß alles so mit dem ungeschnittenen, das macht gerade so ein authentisches Gespräch aus.
      Bei anderen Podcast klingt es teilweise schon künstlich so wie Jürgen sagt. Gekürzt wurde genug in Deutschland von der FSK (:)).
      Zum Assassins Creed Film , ich fand den auch etwas komisch aber wenn man Valhalla gespielt hat. Kommt die Musik richtig gut und manche Szenen.
      Viele Grüße
      Toby

      1. @Toby

        Du hast Recht! Doch normalerweise fällt die (sehr schöne) Formulierung derart oft, dass sie sich richtiggehend ins Gehirn einfrisst. Das war diesmal nicht der Fall…

  2. Es scheint vielleicht wieder nur bei mir so zu sein, aber auf Apple Podcast muss man die Lautstärke wieder sehr hoch drehen , alla Marty Mc Fly , Back to the Future Anfangs scene. 🙂
    Ansonsten immer wieder gut anzuhören . Beim Wichteln würde ich auch mitmachen.
    Gruß
    Toby

    1. Hallöle,
      Hab die Datei jetzt ausgetauscht. Sollte so laut wie die anderen Podcasts sein.
      Seltsam. Eventuell hab ich das letzte Speichern vor dem Hochladen vergessen gehabt, weil ich ganz genau weiß, dass ich das Ding am Schluss normalisiert hatte. Egal, jetzt passt es – und bei Folge 22 hab ich vor dem Upload nochmal nachgeschaut 😀
      Wichteln! Stimmt, da war ja was…

  3. Hallo an alle

    Ich hab eine Frage an alle hier die das Lesen

    Wer kennt von euch einen guten MP3 Player der alles auf der speicherkarte abfangen kann und Podcast von mehr als einer stunde länge da weiter spielt ohne daß er es skipped oder ich beim spulen nicht automatisch auf die nächte Folge übersprungen wird

    Mein Handy selbst ist ein Blackberry DTEK 50 mit Android 6

    Ich freue mich auf eure Antworten

    Gruß Joe

    Ps An Roland und Jürgen ich werd noch nen Kommentar droppen wenn ich die Folge gehört habe

    1. Hi Joe,

      mir würde nur einfallen, ein gebrauchtes iPhone zu holen. Bei mir ist mein altes iPhone 5 im Einsatz und als reiner Podcast-Zuspieler fest mit dem DAC meines SACD-Spielers verbunden.

      Viele Grüße!

    2. Hallo,
      Ich nutze leider auch nur ein iPhone samt deren Podcast-App. Davor hatte ich jahrelang einen externen reinen MP3-Player für die Podcasts.

  4. Wieder sehr unterhaltsam und wie andere hier auch schon kommentiert haben, finde ich das ungeschnittene wesentlich authentischer und angenehmer zu hören.

    Hörerfragen sind immer interessant, aber meine unter Folge 18 wurde bisher nicht beantwortet. Ich fühle mich gemobbt.

    @Roland: Spiele sind nicht zu billig, die Spiele waren damals zu teuer! Als normaler Schüler konnte man sich doch maximal ein Spiel pro Monat leisten, wenn überhaupt. Das hat, meiner Meinung nach, auch den Markt mit den „extern gelagerten Sicherheitskopien“ erst beflügelt, so dass das quasi der Normalzustand war. Ich wurde schräg auf dem Schulhof angeschaut, da ich mir ausgewählte Spiele gekauft habe. Das war die totale Ausnahme.

    @Jürgen: Bücher sind zu teuer! Selbst 15 Euro für ein Taschenbuch sind ca. 30 DM. So viel haben mal Hardcoverausgaben gekostet. Habe gerade extra nochmal ins Regal gegriffen. Elric von Melnibone-Gesamtausgabe von Michael Moorcock aus dem Heyne-Verlag von 1986. Genau 1.004 Seiten => 14,80 DM! Und warum kosten eBooks teilweise mehr als das Taschenbuch? Wo ist da die Logik? Kein Papier, keine Logistik etc. Da hatte ich Dich ja schon mal zu angeschrieben gehabt.

    Ist das der richtige Titel? Die Sonnenwächterin: Eine Frühlingsgeschichte von Maja Lunde? Klingt interessant. Ich habe es mal auf die Merkliste gesetzt.

    Ich wünsche Euch eine schöne Adventszeit!
    @Jürgen: Dir und Deiner Familie gute Besserung!
    @Roland: Viel Erfolg für Deinen geplanten Roadtrip!

    1. Hi Drapondur,

      uff, Frage unter Folge 18? Was haben wir da nicht beantwortet? *schwitz*

      Was die Spielpreise angeht, so sage ich mal: Die Spiele fürs Atari VCS 2600 waren nicht billig, stimmt. Aber: Damit hatten wir mehr und länger Spaß als mit denen, die dann auf Disketten von Mann zu Mann gegangen sind. Und man konnte die Module auch prächtig an Freunde ausleihen und deren Spiele dann bei sich daheim unter die Lupe nehmen.

      Menschenskinder, gestern war schon der dritte (!) Advent, und ich fühle mich hier in SF so wenig weihnachtlich wie nie zuvor. :/ Hoffentlich geht es dir und euch besser.

      Herzliche Grüße!

      1. Bei fehlender Weihnachtsstimmung hilft nur Weihnachtsfilme nebenbei laufen lassen oder Weihnachtssongs Playlist erstellen. (Empfehle filmtechnisch „Versprochen ist Versprochen“, Gremlins, Verrückte Weihnachten , Schöne Bescherung oder „ist das Leben nicht schön(1946)“ etc.) und etwas Deko machen. Bei Gelegenheit mal einen Eggnog mit Schuss. In USA bekommt man den glaub ich sogar im Tetra Pack 🙂 oder wenn man gerade Low Carb Diät macht Cola Zero Zimt mit Milch.
        Wünsche Euch allen hier eine schöne Vorweihnachtszeit !
        Viele Grüße,
        Toby

        1. Ich hab ja sogar zwei Dutzend guter Weihnachts-CDs, von Klassik über Jazz zu Solointerpretationen. Aber ich hab die noch nicht hervorgekramt. :/

          Von den fünf genannten Filmen habe ich bisher KEINEN gesehen, glaub es oder nicht. Vielleicht dann mit dem auch von Jürgen gepriesenen anfangen? Deko, ich wollte schon letzte Woche einen beleuchteten Stern aufhängen, aber ich hab weder Haken in der Decke noch geht er noch vor das Fenster, denn dort sind nach den Jalousien jetzt auch Vorhänge am Start, an deren Stange er früher gehangen hat. :/

          Eggnogg gab es hier schon im November, müsste ich mal nachtanken. Ansonsten hat mir die beste Schwester von allen die Tage ein Care-Paket von der Ostküste geschickt, bei Aldi waren deutsche Wochen mit Spekulatius und Kaffee.

          Cola Zero Zimt mit Milch, ist das eine Geschmacksrichtung bei euch, minus der Milch? Spannend! 🙂

          1. Die neueren Filme sind eher lustig. Bei dem Klassiker von 1949 schon mal Taschentücher daneben legen. Je nach Stimmung.
            Hier gibt es Cola Zero Zimt.
            Lt. book of knowledge ist die Coca Cola Cinnamon in den USA wohl mit Zucker.

    2. Dürfte wohl diese Frage hier gewesen sein:
      Userfrage an Roland: Spielst Du selbst lektorierte Spiele, sobald sie veröffentlicht wurden? Gerade bei storybasierten Spielen stelle ich mir das schwierig vor, da Du die Handlung ja zwangsbediengt schon kennst.

      Ja, die Sonnenwächterin ist richtig. Mittlerweile sind wir durch und finden es immer noch schön – wenn auch die Schneeschwester die klar tiefere Geschichte hat. Wenn du noch keins von beidem kennst, dann gib der Schneeschwester eine Chance.

      1. Alles klar, die Frage wird dann für die 23 festgehalten, zusammen mit der Origin-Story. 😉

        Ich dachte, ich hätte die Frage schon einmal beantwortet? Vielleicht in einem anderen Podcast? Das ist langsam so wie bei den Batman-Abenteuern, die DC Comics in vier Serien parallel erzählt hat.

  5. @Jürgen:

    Mir ist da noch eine Gedanke zum „roten Rubin“ gekommen:

    Nach meiner bescheidenen infocom-Erfahrung bedeutet der Satz „Ich fühle mich leichter“, daß die Sache in die richtige, gewünschte Richtung läuft, aber eben nicht weit genug. Also nochmal nen Schluck nehmen bzw. den Trank nochmal brauen, wenn möglich.

    Aber das habt Ihr wahrscheinlich schon probiert, oder?

    Grüße
    Michael

    1. Hallo Michael,
      Das haben wir tatsächlich nicht probiert. Hm. Ich glaube aber, dass der Trank dann verbraucht war. Das leite ich mal an die beiden Kollegen weiter 🙂
      Danke für die Anregung.

  6. Hallo allerseits,

    bin noch dabei, den aktuellen Podcast (#21) zu hören. Auf jeden Fall schon mal vielen Dank für das ausführliche Beantworten der Fragen! Ursprünglich waren sie eher als Anregung gedacht. Umso schöner, dass Ihr sie so akribisch beantwortet – toll!

    Die Frage von Michael oben ist mir die Tage auch durch den Kopf gegangen: wie habt Ihr Euch eigentlich kennen gelernt?

    Danke für den Podcast, eine schöne (Vor-)Weihnachtszeit und einen guten Rutsch! Auf ein 2022 mit weiteren Podcasts und weniger Viren.

    Gruesse,
    Torsten

    1. Ei gerne doch. Dann reden wir nicht über die immer gleichen Themen 😉

      Ich werde hoffentlich übermorgen freigetestet. Aber dazu erzähle ich glaube ich in Folge 22 was.

      Dir und allen anderen Hörern und Kommentierern hier auch schöne Feiertage und bis 2022!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.