Folge 82: Michael, Bruce und Eivor

Pollenattacken, Kaffeestunde mit Meerblick und dann auch noch die Euro 2024: Es soll niemand sagen, dass es bei Off Topic langweilig wird. Für Kurzweil sorgt auch Jürgens Bericht aus dem Zirkus Roncalli, der heutzutage allerdings ohne Tiere auskommen muss. Illustre Zirkusabenteuer gab es auch im Jahr 2010 beim Kinect-Launch in Los Angeles – Roland und andere E3-Besucher waren mittendrin statt nur dabei. Mit dabei sind auch ein alter Bekannter namens Shred 400, Bücherstatistiken und ein neues Musik-Quiz von Jürgen, der dieses Mal die zehn meistverkauften Musikalben der Welt im Gepäck hat. Zumindest den ersten Platz kennt Roland mit schlafwandlerischer Sicherheit. Und klare Sache, dass darauf wilde musikalische Deep Dives in alle Richtungen folgen müssen. Selbst zu einem Sonderheft des schon legendären Magazins RETURN finden wir warme Worte.

Zwar läuft noch immer die aktuelle Season in “Diablo 4”, doch Roland ist raus aus der Nummer. Die scheinbar besseren Loot-Verhältnisse im Action-Rollenspiel entpuppen sich als eine Verschärfung des Zufallsgenerators: Die Suche nach dem perfekten Ausrüstungsgegenstand wird damit noch mühsamer. Dazu kommt die Tatsache, dass die Season-Charaktere nach ein paar Monaten zum alten Eisen gehören. Zeit für “Batman: The Telltale Adventure” und … “Assassin’s Creed Valhalla”: Norwegen und England im 9. Jahrhundert sehen erst etwas sperrig, dann jedoch erstaunlich schön aus. Dazu greifen Geschichte und etliche Spielelemente auf das etwas verkannte “Assassin’s Creed 3” zurück. Für Verwirrung sorgt allerdings die Fülle von Updates und DLC-Missionen. Jürgen lässt einmal mehr spielen, bringt mit “The Boys” (Top!) und “Star Wars: Acoloyte” (Gähn!) frische Kunde aus den Streaming-Welten.

(Aufgenommen am 24. Juni 2024)

Folge 27: Tatiana, Dieter und Bruce

Ein rauer Hals podcastet schlecht – das erlebte in den letzten Wochen erst Roland und dann Jürgen. Nach einer unfreiwilligen Zwangspause genesen und nur von gelegentlichen Räusperern und Hustern unterbrochen geht es endlich weiter mit unserer Tour durch alle James-Bond-Filme, genauer: mit “Liebesgrüße aus Moskau”, dem zweiten und vielleicht besten 007-Streifen aller Zeiten. James Bond folgt darin den Spuren eines gewissen Ezio Auditore da Firenze, was besonders bei Roland Begeisterungsstürme auslöst. Wir klären nebenbei auf, wie lange Ian Fleming an einem Bond-Buch geschrieben hat, warum Lois “Moneypenny” Maxwell mit 16 Jahren fahnenflüchtig wurde und worüber sich der amerikanische Krimi-Meister Raymond Chandler im Gespräch mit Ian Fleming unterhalten hat.

Vom Kino zum Mattscheibe: Roland nahm all seinen Mut zusammen, um in die 19. “DSDS”-Staffel einzusteigen. Linderung von den Strapazen gab es anschließend mit der “Magnum”-Neuausgabe auf Hawaii. Jürgen bangte derweil um die Gesundheit der Crew von “Let’s Dance” und setzte mit “Star Wars: The Book of Boba Fett” und “Ragnarök” markante Gegenpunkte zum Tanzparkett. Rolands Konsolen hatten mit “Assassin’s Creed Unity”, “Destiny 2: Forsaken” und “Hades” jede Menge zu tun, Jürgen reiste mit “Uncharted 4” beziehungsweise “The Lost Legacy” sowie “Assassin’s Creed Valhalla” in Gegenwart und Vergangenheit. Was wir sonst noch alles gelesen und gehört und warum wir am Ende doch nicht die Kurve bekommen haben, das müsst ihr schon selbst herausfinden.

(Aufgenommen am 8. März 2022)