Folge 19: Arno, Shep und Heikedine

Ein Jahr Off Topic! Das muss gefeiert werden! Und dann müsst ihr so lange auf unsere schon am Tag der deutschen Einheit aufgenommene, wahre Folge 19 warten – unerhört! Danke, dass ihr uns so lange die Treue gehalten habt – und für all die guten Kommentare. Zum Trost probieren wir, uns an unsere persönlichen High- und Lowlights aus dem ersten Jahr zu erinnern, und wagen einen Aufruf der besonderen Art. Roland klagt außerdem über eine weitere Hitzewelle, während sich Jürgen fragt, ob in den USA jeder zum Psychotherapeuten geht. Wir grübeln weiter: Müssen Fotosammlungen irgendwann auf den Müll? Welche Diarahmen sind die besten? Und: Entwickelt heute noch jemand seine Filme selbst?

Jürgens Sohn Felix entwickelt immerhin Schachvarianten, die noch nie ein Mensch zuvor gesehen hat – geschweige denn gespielt. Richtig, Spiele: Roland ist mit Assassin’s Creed Unity in Paris angekommen und zieht nach sechs Abenteuern Zwischenbilanz. Und wartet bisher vergeblich darauf, dass auch Jürgen das Spiel startet, um gemeinsam eine der vor Gegnern strotzenden Koop-Mission zu wagen. Fordert Jürgens neues Haustier seine ganze Aufmerksamkeit? Oder buhlen zu viele Dinge darum, gehört, gelesen und geschaut zu werden? Mit Rolands neuesten Umtauschabenteuern, alten Kinderhelden und einem Streifzug durch Europas Horror-Hörspiele machen wir die drei Stunden auch zum Einjährigen voll – Ehrensache!

Folge 10: Weltraum, Killer und Moneten

Auch, wenn es derzeit rund zwei Millionen Podcasts gibt, schaffen 12 Prozent nicht mehr als eine einzige Episode. Sechs Prozent kriegen keine dritte Folge hin, die Hälfte streckt nach 14 oder weniger Ausgaben die Waffen. Tusch: Unser kleiner Podcast hat mit der ersten zweistelligen Folge also schon 360.000 oder 18 Prozent aller Mitbewerber hinter sich gelassen.

Wie wir das feiern? Nun, erschreckend unspektakulär: Weinkönigin Jürgen greift allenfalls zum alkoholfreien Radler, bei Roland ist wie üblich während der Aufnahme die Sonne noch nicht hinter dem Rahsegel verschwunden. Stattdessen stürzen wir uns in der Jubiläumsausgabe auf Star Trek, Spiele und den Chia-Hype. Wie wir damit erneut die Drei-Stunden-Grenze durchbrechen konnten, ist uns einmal mehr ein Rätsel.