Folge 81: Lora, Enid und Naoe

Endlich ist es wieder so weit: Im Reich von Off Topic geht die Sonne nicht mehr unter. Roland berichtet von den Vorbereitungen vor dem Rückflug und von einer Beinahekollision bei der Landung in San Francisco. Mit “Dungeons & Dragons: Honor among Thieves” hat er sogar einen halbwegs aktuellen Kinofilm hat er im Flieger angeschaut, den Jürgen natürlich schon kannte. Roland zelebrierte anschließend das einjährige “Diablo 4”-Jubiläum mit Stamm Hörer Tobi, Jürgen quälte sich durch den Bond-Roman “Der Mann von Barbarossa” und orderte die Autobiografie von Amstrad-Chef Sir Alan Sugar. Roland hat noch auf deutschem Boden “Erebos 2” durchstudiert und Bücher für die Patenkinder besorgt – aber wo sind “unsere” klassischen Kinderbücher geblieben? Jürgen klärt auf, auch über Marvel-Bücher aus dem Taschen-Verlag. Dort gibt es sogar einen tollen Ken-Adam-Bildband.

Vor fünf Jahren würde jetzt ein Report aus Los Angeles folgen, wo um diese Zeit immer die Electronic Entertainment Expo stattgefunden hat. Doch seit 2020 ist Schluss mit der größten Spielemesse der Welt. Stattdessen tauschen wir uns über das Summer Games Fest aus, denn Roland hat Xbox Showcase und Ubisoft Forward angeschaut und über drei Dutzend Spiele im Gepäck. Doch schon Konfuzius wusste: Es kann nicht alles spitze sein. Irgendwie driften wir danach ins “Call of Duty”-Universum ab – welche Teile beziehungsweise Epochen sind noch heute unsere Favoriten? Spieltechnisch lässt Jürgen einmal mehr die Kinder an den Controller, die “Roblox” unsicher machen. Roland hat tatsächlich wieder einmal in “Star Wars: The Old Republic” geschaut. Und dann kommen noch während der Aufnahme dieser Folge zwei Hörerfragen rein, die wir natürlich augenblicklich beantworten.

(Aufgenommen am 13. Juni 2024)

12 Gedanken zu „Folge 81: Lora, Enid und Naoe“

  1. Hallöchen Ihr beiden,

    sehr schöne Folge.

    Es freut uns sehr, daß du trotz der Probleme, Flugpilot sei Dank, gut in San Francisco angekommen bist. Gib Dir jetzt einfach Zeit. 6 Monate sind kein Pappenstiel.

    Freut mich das Ihr das “Summer Game Fest” ausführlich besprochen habt.
    Clair Obscure: Expedition 33 wird ein rundenbasiertes Partyrollenspiel mit Action Elementen, ähnlich den alten Final Fantasy Spielen, lieber Roland.
    Aber du hast vollkommen recht, das sieht wirklich sehr interessant aus. 🙂

    Zu Indiana Jones and The great Circle oder der große Kreis in der deutschen Synchronisation. Da muss ich Euch leider mitteilen, daß kein Wolfgang Pampel das übernehmen wird.
    Daher übernimmt das der 40-jährige Florian Clyde. Bekannt aus dem Kinofilm Solo: A Star Wars Story, wo er schon dem jungen Han Solo seine Stimme lieh.
    Was haltet Ihr eigentlich von dem Spiel? Es kommt ja von Machine Games, bekannt durch die Wolfenstein Spiele, die durchweg alle First Person Shooter waren. Stört Euch das oder seid Ihr trotzdem interessiert?

    Bei Flintlock: Siege of Dawn würde ich eher den Vergleich mit Forspoken treffen. Gerade was die Bewegung in der Welt angeht. Nur in den Kämpfen ist es eher ein Soulslike.

    Zu AC Shadows fand Roland ja diese Verbeugungen vor dem Samurai als albern. Aber dazu muss man wissen, daß das historisch korrekt ist. Diese Verbeugungen sind ein Zeichen der Ehrehrbietung vor den Samurai.
    Dazu kann ich die fantastische Disney Plus Serie mit mehreren Auszeichnungen Shogun empfehlen! 😉

    Bei Enid Blyton habt Ihr Euch ja gefragt warum es so ruhig um Ihre Buchreihen geworden ist. Das lag auch mit daran, daß es Vorwürfe wegen Rassismus gegen Sie gab. Die wohl in Ihren Büchern enthalten waren. Ich weiß nicht wie weit Ihr Euch noch an die 5 Freunde erinnern könnt?
    Da wurden ja früher die Namen ausgetauscht, aus Dick wurde Rick und aus Tante Fanny, Franny. Bekanntlich weil die Begriffe wohl sehr anstösslich waren. Naja, mich hat das jedenfalls nie gestört.

    Jürgen, die Star Wars Serie, die Dir nicht eingefallen ist war die leider sehr langweilige Ahsoka Serie. Mehr muss man dazu nicht sagen.

    Zu guter Letzt noch 2 richtige Hörerfragen von mir an Roland.
    Die erste, du hast in der 80 von neuen Komponenten für Deinen PC gesprochen, die noch eingebaut werden müssen. Um welche genau handelt es sich?
    Und die zweite dreht sich um Dein Lektorieren von Spielen.
    Mich würde mal interessieren, wie du es handhabst wenn du mal ein englisches Sprichwort oder eine lustige Aussage hast, die du nicht eins zu eins ins Deutsche übersetzen kannst? Musst du Dir dann etwas ähnliches überlegen?

    So das war es dann von mir, bis zur nächsten Folge.

    Viele Grüße aus Leipzig

    Mike

    1. Bei den Fünf Freunde empfehle ich ja mittlerweile die obskure Reihe

      – Fünf Freunde machen Schluss mit Alkohol
      – Fünf Freunde werden Helikoptereltern
      – Fünf Freunde essen glutenfrei
      – Fünf Freunde haben Spaß beim Teambuilding

  2. Hallo zusammen,
    besten Dank. Ich bin auch schon durch mit Folge hören dank Arbeitsweg mit E-Bike. Kann man sich nur schlecht Notizen machen wenn man was kommentieren will. Wer soll das alles behalten.

    Ich muss sagen AC-Shadow schon nett von den brutalen Kämpfen und der Umgebung her. Mal schauen. Mag ja gerne asiatische Kämpfe und Settings.
    @Roland, ich spiele wenn aber nur in der Mittagspause oder nach Feierabend Diablo im Homeoffice. Ich bin ja kein Freelancer:))

    Ich hatte auch vor ca. 14 Jahren SW Old Republic gespielt. War damals schon umsonst. Tolle Momente gehabt mit anderen Online-Spielern. Und so tolle Trailer und Cut-Scenes. Da können so manche Disney-Star-Wars-Serien noch was lernen!
    @Jürgen, die Kämpfe allgemein fand ich jetzt ok. Ich meinte nur die Szene mit Carrie-Anne Moss und die haben dann noch wie in Matrix gekämpft, sollte das Satire sein?
    Die aktuelle Folge jetzt hier zum Zeitpunkt Folge 5? haut aber alles wieder raus. Beste Episode bisher finde ich. Erinnert mich stark alles and Ep.1-3 . Aber diesen großen Woke-Shitstorm kann ich jetzt nicht so nachvollziehen der da gerade abgeht. Und bin da sonst auch sehr empfindlich. Siehe ST-Discovery.
    Für mich die Best of Reihenfolge der Star-Wars-Serien auf Disney (Realserien) bisher:
    1. Mandalorian (so gut!)
    2. Obi-Wan (Krasse letzte Folge!)
    3. Book of BobaFett (Erste Folge!)
    4. Ahsoka (kann man gut gucken)
    5. Andor ((sehr langathmig am Anfang, gähn…)
    6. Acolyte (bis jetzt. Anfang sehr mühsam.)

    Bleibt alle fit! Grüße Toby

    1. Bin auch mit dem E-Bike auf dem Weg zur Arbeit und halte dann kurz an um ne Notiz zumachen um nichts zu vergessen. 😉

      Diablo muss ich erstmal meinen ersten Char überhaupt durch kriegen alleine ist das echt hart wenn man die ganze Tricks und Kniffe nicht kennt.

  3. Moin zusammen.

    Ich wollte mich als bisher stiller Zuhörer auch mal kurz zu Wort melden. Ich höre euren Podcast jetzt seit ca. einem Jahr. Allerdings fehlen mir noch ca. 30 Folgen, die ich peu à peu nachhöre.

    Euren Podcast zu hören macht mir echt Spaß. Daher vielen Dank an euch für das Projekt.

    Mich freut es auch riesig zu hören, dass du wieder zurück in SF bist Roland. Für mich gehörst du da inzwischen einfach hin und die Nordamerikanische SF-Toronto Connection mit dir und Heinrich muss einfach erhalten bleiben.

    Interessanterweise heisst übrigens mein, jetzt 1,5 Jahre alter Sohn auch Emil. Damit höre ich bei Jürgens Familienstories natürlich nochmal besonders gespannt hin 😉

    @ Roland noch eine Frage zur letzten Folge.

    Hast du für deine Flügverspätung aus Italien Entschädigung beantragt? Das geht ja inzwischen recht easy und damit hättest du den Flugpreis wahrscheinlich wieder drin.

    Viele Grüße aus Berlin.

    Jerry

    1. Servus Jerry,

      schön, von dir zu hören 🙂 Auch, dass du uns nachhörst – das ist bei 80+ Folgen langsam nicht mehr so trivial.

      Danke dir für die Freude – nach knapp drei Wochen weiß ich noch immer nicht so genau, wie ich mich jetzt eigentlich fühlen soll. Toronto, da bin ich nie gewesen, London, Ontario war am nächsten dran. Aber Heinrichs Wahlheimat Vancouver hab ich tatsächlich für den einen oder anderen Firmenbesuch heimgesucht. 😉

      Frage ist klasse und vermerkt für die kommende Folge, danke dir.

      Schöne Grüße in die Stadt des EM-Endspiels!

      – Roland

    2. Ein stiller Zuhörer! Willkommen!

      Emil ist ein sehr gut gewählter Name 🙂 Dir ist natürlich klar, dass unser Michel aus Lönneberga im Original “Emil” heißt – das erklärt bei meinem Sohn so einiges.

      1. Danke. Dass mit Michel wusste ich tatsächlich noch nicht. Bei uns kommt der Name von “Emil und die Detektive”. Auch wenn der Emil aus dem Roman eigentlich Brandenburger ist, passt der Name für mich einfach super nach Berlin. Der “Emil” in dem Roman ist ja echt pfiffig, aber auch sehr lieb. Mal schauen wie das in Zukunft aussieht. Zumindest bei letzterem habe ich bereits jetzt einige Zweifel.

  4. Moin mal wieder

    Roland schön das du so flott durch die Kontrolle gekommen bist und du echt super Nachbarn hast die deine Post etc eingesammelt haben über so einen langen Zeitraum.
    Ich glaube das mit dem ankommen wird auch bald wieder so sein wenn dich wieder etwas eingelebt hast.

    Monster Ultra Gold hab ich mal in ner Tankstelle bei uns gefunden die haben echt ne riesen Auswahl da.

    Räuber Hotzenplotz hab ich als Kind geliebt. Sind echt schön geschrieben.
    Bei Enid Blyton hab ich vorallem 5 Freunde gelesen bzw gehöhrt. Die Fernsehserie von den Fünf Freunden fand ich damals auch gar nicht so schlecht. Hanni und Nanni war eher was für meine Schwester. 😉 Der Rest von ihr war nicht so meins.

    Das Eröffnungsspiel haben wir bei uns im Garten geschaut auf ner 4x3m Leinwand mit Familie und Freunden und lecker Grillfleisch bzw Veganes/Vegetarisches Zeugs.

    Jürgen als Alternative zu nem “normalem” Zelt kann ich nen Luftzelt empfehlen das Ding steht in 15 bis 20min. Wir haben auch noch nen “normales” Zelt für bis 6 Personen das krieg ich alleine an nem guten Tag in knapp 30min gestellt. Ist ungefähr 3x4m war nen Schnäppchen im Aldi.

    Die Serie The Acolyte fand ich persönlich echt nicht schlecht. Bin mal aufs Ende gespannt. Ich warte vor allem auf die Zusammenführung von Ashoka/The Mandalorian und Andor.
    Die Kämpfe finde ich echt gut gemacht vor allem weil nicht soviel mit dem Lichtschwert rumprügelt wird.
    Für mich war The Mandalorian bis jetzt die beste Serie gefolgt von Andor und Ahsoka/Obi-Wan.
    The Book of Boba Fett fand ich nicht so gut aber man hat schön viele Hintergrundinfos über ihn gekriegt.
    The Acolyte weiß ich noch nicht genau wie ich die einordnen soll.

    Grüße nach SF und Höhr-Grenzhausen

    Achja wer Rechtschreib und Grammatikfehler findet kann diese gerne behalten. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert