Folge 73: Hugo, Rick und Andrew

Hugo, das Sams und die Fünf Freunde – doch wen kann man trinken? Wer hat in grauen Vorzeiten eine Spielshow im Fernsehen bestritten? Und welcher unserer Gastgeber kann „Inbox Zero“? Schnell weiter zu den Computer- und Videospielen, denn nicht nur ist „Skull & Bones“ endlich erschienen, wir diskutieren auch tagesaktuell über die Preisträger der D.I.C.E. Awards. Außerdem brandneu: „Invincible: Guarding the Globe“ – das Mobilspiel zur TV-Serie zur Comicreihe von Robert Kirkman. Nicht brandneu, aber sehr gut und sehr günstig: „Assassin’s Creed: The Ezio Edition“ mit allen Download-Inhalten. So richtig kommen wir allerdings nicht zum Spielen: Jürgen hat in zwei Wochen zwei Staffeln von „The Orville“ gesehen, Roland berichtet vom deutschen Fernsehen und entdeckte einen Kollegen in einer Quizsendung.

Der Wiener Opernball fand zwar ohne uns statt, doch Jürgen gelang die Kontaktaufnahme zu einem Label-Chef, der „Might & Magic“-Soundtracks aufwändig neu aufgenommen herausbringt. Zwei CDs trudelten bei Roland ein, gleich vier Filme will Sam Mendes zu den Beatles produzieren – einen pro Mitglied. Die Hörerfragen nebst Links zu den Sets der D&D-Regel- beziehungsweise -Erweiterungsbüchern dürfen natürlich auch nicht fehlen, genauso wenig wie ein Blick auf die Belletristik: „Assassin’s Creed“, „The Division“, „Rocky Beach Crimes“, „Kernschmelze“ und „The Game of War“ halten zumeist unser Vorstellungsvermögen erfolgreich auf Trab. Und irgendwie kommen wir selbst ohne Film- und Spielbesprechungen, doch dafür mit zwei scharf politischen Rausschmeißern wieder auf unsere drei Stunden.

(Aufgenommen am 21. Februar 2024)

Folge 68: John, Kassandra und Indy

Einmal mehr befinden sich sowohl Jürgen als auch Roland in der gleichen Zeitzone. Während Jürgen vom Schneechaos in und um Koblenz berichtet, freut sich Roland noch über den Sonnenschein in Essen, der aber schon bald in Regen umschlagen soll. Freude auch bei Jürgen: Die eigentlich schon vergriffen geglaubten James-Bond-Bücher aus der Feder von John Gardner sind immer noch zu haben. Bei Roland stapeln sich zwar die Perry-Rhodan-Romane, doch die diesjährige Miniserie ist ihm komplett entgangen. Dafür war auf dem Flug von San Francisco nach Paris nicht nur Jean Picard an Bord, sondern auch „Gone Girl“ – Rolands Fazit gibt’s in dieser Folge. Jürgen berichtet einmal mehr aus der Welt des Buchhandels, diesmal etwas kummerbehaftet. Außerdem erklärt er, was es mit den „Drei Ausrufezeichen“ auf sich hat.

„Indiana Jones 5“? „Das Traumschiff“? Noch sind wir uneins, welche Produktion wir uns für eine Besprechung in der kommenden Folge ansehen sollen. Angesehen haben wir immerhin den Trailer für „Grand Theft Auto 6“. Und Roland bekam nach 215 Stunden in Griechenland eine Platin-Trophäe zu sehen – für das großartige „Assassin’s Creed: Odyssey“. Außerdem im Programm: die Game Awards, Jürgens Facebook-Sperre, Jürgens Faible für Blitz-Snooker und welche Serien uns derzeit bewegen. Und wem dieser Podcast zu kurz sein sollte: Zwischen der Aufnahme dieser Folge und unserem allerersten Live-Podcast folgte Roland einer Einladung der Kollegen von Aethervox Ehrenfeld nach Köln – und sprengte dort souverän alle Längenrekorde der bisherigen 500 Episoden.

(Aufgenommen am 8. Dezember 2023)