Folge 67: James, Kassandra und Mathilda

Eigentlich wäre ja wieder eine Filmbesprechung fällig gewesen, doch diverse Aufnahmeverschiebungen und Reisevorbereitungen sorgten dafür, das Tom Cruise erst 2024 wieder halsbrecherische Stunts durchführen darf. Uns beschäftigen daher bodenständigere Themen wie die EM 2024, NFL-Spiele in Deutschland und einen Besuch von Jürgen in den Archiven der Stanford University. Nebenbei schreddert Roland weg, was nicht niet- und nagelfest ist, und erklärt Jürgen den schönen Begriff der „Ticker Tape Parade“. Bonusinfo: Zum Neujahr haben Büroangestellte in San Francisco gerne die Kalenderblätter des Vorjahres aus den Fenstern segeln lassen. Irgendwie kommen wir dann zu James Stewart, Britney Spears, Patrick Stewart, Geoff Emerick, Peter Jackson und der Tatsache, warum die Preismacher bei Amazon unseren Podcast hören müssen. Musikalische Bonus-Tracks, -Akkorde und Michael Jackson dürfen auch nicht fehlen.

Jürgen verbrachte einen ganzen Tag im Buchladen und beleuchtet die Schwierigkeit des Reiseführersortierens. Roland stöbert im „Darth Vader“-Omnibus von Charles Soule, Jürgen in Paul Duncans „The Star Wars Archives Vol. 2“. Gespielt wird auch: Roland hat 169 Stunden in „Assassin’s Creed: Odyssey“ verbracht und berichtet von erhöhten Stromkosten und Zufallsbegegnungen mit Kultisten. Jürgen hat „The Invincible“ getestet und fragt sich, in welches Genre er das Spiel einsortieren soll. Außerdem ist er dank des „Drei Fragezeichen“-Adventskalenders und den Rocky Beach Crimes voll im Krimirausch. Roland hat die letzten zwei klassischen „Akte X“-Folgen gesehen, nun stehen Kinofilm Nummer zwei und die zwei neuen Staffeln auf dem Plan. Jürgen kontert mit der zweiten Staffel von „Loki“, auch, wenn er nicht mehr weiß, was in der ersten Staffel passiert ist. Und schließlich landen wir beim „Traumschiff“ – Schockschwerenot!

(Aufgenommen am 22. November 2023)

Folge 66: Tony, Ilsa und Kassandra

Warum lesen und spielen, wenn man über das Spielen lesen kann? Jürgen hat Tony Warriners Epos „Revolution“ geordert und Roland zum Kauf von „A Guide to Japanese Role-Playing Games“ angestachelt. Außerdem feiern wir Rolands 30-jähriges Spieleschreiberjubiläum, das sich mit dem 30. Geburtstag der EDGE deckt – Qualität setzt sich eben durch. In weiteren Spiele-News: die BlizzCon 2023, die Rückkehr der Retro Gamer, Jürgen hat „Let’s Sing 2024“ getestet und Roland „Avatar: Frontiers of Pandora“ vorbestellt. Natürlich darf der frisch veröffentlichte Beatles-Track „Now and Then“ nicht fehlen, den Jürgen genau unter die Lupe nimmt. Und wir checken, was es mit dem roten und dem blauen Album sowie der Special Edition von „Revolver“ und zwei Büchern um die Liverpooler auf sich hat.

Apropos Bücher: Jürgen hat den neuesten Asterix-Band „Die weiße Iris“ studiert, während Roland bei der Perry-Rhodan-Kurzserie „Terminus“ auf die Zielgrade einbiegt. Zum Fernsehgucken reicht die Zeit nur in Deutschland: In Höhr-Grenzhausen streamt der „The Boys“-Ableger „Gen V“ über den Bildschirm, in San Francisco regiert noch immer die Vergangenheit. „Assassin’s Creed: Origins“ ist mit Platin-Trophäe und allen Erweiterungen abgehakt, nun steht das noch bessere „Assassin’s Creed: Odyssey“ auf dem Programm. Endlich können wir ausgiebig über den gleichen Serienteil fachsimpeln. Das gilt auch für „Mission: Impossible Rogue Nation“ – so viele Schnitte pro Minute kennen wir sonst nur aus den Hochzeiten der MTV-Musikvideos.

(Aufgenommen am 6. November 2023)

Folge 58: James, Tom und Hans

Nach der Nicht-E3 ist hoffentlich vor der E3: Jürgen und Roland lassen das Summer Games Fest und die Events von Microsoft und Ubisoft Revue passieren, die normalerweise großen Wirbel in Los Angeles verursacht hätten – „Star Wars“, „Privateer“ und „Wing Commander“ inklusive. Wobei Platin-Urlauber Jürgen von ganz anderem Wirbel zu berichten weiß, etwa Camping mit Hundegebell und Amsterdam mit Grachtenfahrten und Rotlichtviertel. Dagegen ist Rolands abgeschlossene „Diablo 4“-Kampagne geradezu banal, genau wie sein frisch geordertes „Assassin’s Creed“-Brettspiel. Nach dem Kauf einer neuen Grafikkarte – wir berichteten – hat Roland jetzt das dazu passende PC-Upgrade bestellt. Jürgen hat sich den Spaß schon 2022 gegeben, lässt sich aber auch 2023 nicht zum Kauf von Legos Ninjago-Sets mit deutlich mehr Minifiguren als bei der Bat-Höhle verlocken.

Zeit für die Flimmerkiste: Jürgen hat den neuesten „Dungeons & Dragons“-Film gesehen und „Scrubs“ erneut durchgeguckt, Roland kann endlich bei der großartigen 007-Doku „Everything or Nothing“ mitreden und war mit Thomas Magnum auf Hawaii unterwegs. Von da ist es nur ein kurzer Schritt zu einem Deep Dive in Tom Cruises Werk und einer Menge anderer Filme im modischen 4K-Format. Am Puls der Zeit sind wir obendrein: Ein neuer Song von den Beatles steht uns bevor, doch wer singt ihn? John Lennon oder die KI? Und wen hören wir lieber im „Pumuckl“-Remake? Den neuen Sprecher oder eine KI-Fassung von Hans Clarin? Roland empfiehlt in dem Zusammenhang die letzte, posthum erschienene CD von Michael Jackson – mit echtem Sänger und neuen Arrangements. Echt sind auch die Bond-Bücher, die Jürgen liest und inzwischen bei Band 9 angekommen ist, Agent 009 inklusive.

(Aufgenommen am 18. Juni 2023)

Folge 44: Lin, Neville und Frank

Schuhcreme, Schuhwachs oder Schuhwichse? Das ist hier die Frage, die es zu beantworten gilt. Lokalreporter und Weinkönigin Jürgen berichtet außerdem vom Beginn der Karnevalssaison, während Roland über den Veteran’s Day informiert, der in diesem Jahr ebenfalls am 11.11. begangen wurde. Einmal mehr gibt’s die selbst Jürgen bekannten Geschichten aus den PC-Player-Tagen in Long Beach, von denen wir irgendwie auf Full-Motion-Spiele kommen. Nur die Hörerfragen können Jürgen vor noch mehr aufgewärmten Stories retten. Vielleicht auch Konzerte und Lesungen, die in den nächsten Wochen anstehen. Roland blieb daheim, spielte das in Folge 43 erwähnte „Condemned: Criminal Intent“ an einem Abend zur Hälfte durch und fühlte sich dabei wie Frank Black in Seattle.

Richtig, noch immer ist Roland mittendrin in Chris Carters Variante der Gegenwart: „Akte X“ geht dem Ende der 5. Staffel entgegen, bei „Millennium“ mit eben jenem Frank Black ist Mitte der 2. Staffel Halbzeit angesagt. Jürgen kann da nicht mithalten, hat jedoch mit „Heil Honey, I’m Home!“ die wohl obskurste Serie aller Serien ans Tageslicht befördert. „Star Wars: Andor“ und „Reboot“ – aber leider nicht „ReBoot“ – sind hingegen lupenreiner Mainstream. Tagesaktuelle Versandabenteuer aus San Francisco, ein Eiffelturm aus über 10.000 Legosteinen, ein neu abgemischtes „Revolver“-Album der Beatles und schließlich ein Wodka Tonic führen zum zweiten Pierce-Brosnan-Agentenabenteuer: „Der Morgen stirbt nie“ trifft auf zwei – erstaunlich altersmilde – Podcaster.

(Aufgenommen am 12. November 2022)

Folge 40: Stacey, John und Neil

Vor ziemlich genau 60 Jahren ging James Bond auf die Jagd nach Dr. No. Obendrein zelebrieren wir in diesem Monat mit der 40. Folge unseres kleinen Podcasts ein rundes Jubiläum. Das muss gefeiert werden: Im Oktober gibt es jedes Wochenende eine neue Folge. Okay, eine ist nicht ganz so neu, doch dafür umso begehrter. Selbst Ubisoft ließ es sich nicht nehmen, die Aufnahme dieser Folge mit einer zeitgleich statfindenden „Assassin’s Creed“-Show zu begleiten. Jürgen geht es im Moment jedoch wie Roland: Er kann kein „Assassin’s Creed“ mehr sehen und hat stattdessen „Slaps and Beans“ gespielt. Außerdem will er zwei Spiele „durchspielen“, bevor er das nächste kauft. Roland leidet in San Francisco unter einer neuen Hitzewelle und ist auf eine nicht so einsame Insel geflüchtet: Er jagt in „Far Cry 3“ Mensch und Tier und hat prompt die noch fehlenden Serienteile „Far Cry Primal“ und „Far Cry: New Dawn“ geordert.

Eklektisch geht es weiter: etwa mit einem Queen-Kondolenzbuch in München, der Frauenquote bei der CDU, Pinocchio im Kino, japanischen Zeichentrickserien, neuen Comics, Zeitungspreisen, American Gods, dem Sandman und großem Kummer bei Jürgen, denn die Batman-Hardcover-Reihe wurde mittendrin eingestellt. Den neuen Batman-Film hat er selbst abgebrochen. Roland weiß auch von Unbill wie Umtauschdramen und kaputter Brille zu berichten. Nach einigen Hörerfragen geht es nach London, Paris und San Francisco: „Im Angesicht des Todes“ heißt das 007-Abenteuer, das wir uns dieses Mal angesehen haben. Und das bei unseren Bond-Fans einen drastisch unterschiedlichen Eindruck hinterlässt. Wer mag, schaut sich den Film vor dem Anhören dieser Folge bei Amazon an. Dort sind derzeit zum 60. Jubiläum fast alle James-Bond-Abenteuer kostenlos zu sehen.

(Aufgenommen am 10. September 2022)