Folge 28: Pussy, Paul und Bruce

Nicht etwa eine Subraumspalte, sondern eine schnöde Zeitumstellung zur Sommerzeit in den USA war der Grund dafür, dass Roland Jürgen eine Stunde früher als sonst ans Mikro holte. Welche gravierenden Auswirkungen das auf diese Folge hatte, seht beziehungsweise hört ihr am besten selbst. Nach einem kleinen Schlenker über die drei Fragezeichen und Kalifornien begeben wir uns jedenfalls thematisch zurück in die 1960er: „Goldfinger“, der dritte James-Bond-Film, steht auf dem Programm, Sean Connery und ein nachsynchronisierter Gerd Fröbe inklusive. Wie viele Ungereimtheiten decken wir auf? Was hält 007 von den Beatles? Warum endet ein nagelneuer Lincoln Continental in der Schrottpresse statt in der Garage? Seid gespannt, ob wir (k)ein gutes Haar an dem für viele Fans besten Bond aller Zeiten lassen.

„Goldfinger“ war auch der Startschuss für eine nie dagewesene Merchandising-Welle: Puzzles, Bausätze und sogar Hosen und Badeklamotten trugen das Signet des nicht mehr ganz so geheimen Geheimagenten. Seit den 1980ern gibt es auch 007-Videospiele, doch wie bei Kollege „Batman“ nur wenige wirklich gute. Apropos: Jürgen ist im „Arkham Asylum“ unterwegs, Roland verspürt in „Goldfinger“ echte „GTA 5“-Vibes. „Elden Ring“? Fehlanzeige. Schließlich laufen auch „DSDS“ und „Let’s Dance“ auf Hochtouren. Jürgen probiert obendrein, alle Zeichentrickfilme auf Disney+ abzuhaken. Viel Zeit zum Lesen bleibt da nicht, wenngleich Jürgen mit dem Kauf eines Comics um die drei Fragezeichen ringt. Roland kontert mit Paul McCartney und allerlei Superhelden. Manche Dinge ändern sich eben nie.

(Aufgenommen am 19. März 2022)

Folge 27: Tatiana, Dieter und Bruce

Ein rauer Hals podcastet schlecht – das erlebte in den letzten Wochen erst Roland und dann Jürgen. Nach einer unfreiwilligen Zwangspause genesen und nur von gelegentlichen Räusperern und Hustern unterbrochen geht es endlich weiter mit unserer Tour durch alle James-Bond-Filme, genauer: mit „Liebesgrüße aus Moskau“, dem zweiten und vielleicht besten 007-Streifen aller Zeiten. James Bond folgt darin den Spuren eines gewissen Ezio Auditore da Firenze, was besonders bei Roland Begeisterungsstürme auslöst. Wir klären nebenbei auf, wie lange Ian Fleming an einem Bond-Buch geschrieben hat, warum Lois „Moneypenny“ Maxwell mit 16 Jahren fahnenflüchtig wurde und worüber sich der amerikanische Krimi-Meister Raymond Chandler im Gespräch mit Ian Fleming unterhalten hat.

Vom Kino zum Mattscheibe: Roland nahm all seinen Mut zusammen, um in die 19. „DSDS“-Staffel einzusteigen. Linderung von den Strapazen gab es anschließend mit der „Magnum“-Neuausgabe auf Hawaii. Jürgen bangte derweil um die Gesundheit der Crew von „Let’s Dance“ und setzte mit „Star Wars: The Book of Boba Fett“ und „Ragnarök“ markante Gegenpunkte zum Tanzparkett. Rolands Konsolen hatten mit „Assassin’s Creed Unity“, „Destiny 2: Forsaken“ und „Hades“ jede Menge zu tun, Jürgen reiste mit „Uncharted 4“ beziehungsweise „The Lost Legacy“ sowie „Assassin’s Creed Valhalla“ in Gegenwart und Vergangenheit. Was wir sonst noch alles gelesen und gehört und warum wir am Ende doch nicht die Kurve bekommen haben, das müsst ihr schon selbst herausfinden.

(Aufgenommen am 8. März 2022)

Folge 25: Luke, James und Pierre

So, dann wollen wir mal jeden zweiten Samstag als Veröffentlichungstermin für das neue Jahr anpeilen. Auch, wenn wir nicht wissen, ob uns noch jemand zuhört, schütten wir erneut rund dreieinhalb Stunden ein wahres Themen-Füllhorn aus. Los geht’s mit der Welt der Ernährung: Tabletten-Shrinkflation, neue Gemüsesorten und ein Vegenauary-Update. Alsbald nehmen Jürgen und Roland die Spielebranche unter die Lupe: Wer kauft wen, warum und für welche Summen? Muss Sony Angst haben? In dem Zusammenhang zelebrieren wir die Lego-Videospiele: Jürgen hat „Lego Star Wars: The Skywalker Saga“ bereits vorbestellt, während Roland etwas passiver mit der Skywalker Saga auf Blu-ray unterwegs ist.

Wo wir von Filmen sprechen: 2022 gehen wir endlich das lange geplante James-Bond-Projekt an. Wir schauen uns alle Agentenfilme nacheinander an und sprechen in jeder Folge über einen Film. Los geht’s mit „007 jagt Dr. No“ – eine herzliche Einladung an euch, mitzugucken und mitzudiskutieren. Die restlichen Themen im Schnelldurchlauf: Roland ist nach „Diablo 2“ jetzt in „Diablo 3“ verstrickt, Jürgen gibt E-Bike- und Hausbau-Updates, Roland berichtet von einer Hochzeit, Jürgen von Disney+ und den Beatles. Und dann wären da noch Verschiffungsabenteuer von CDs und Büchern, Funk im Linienbus und ein wertvoller Musiktipp von Roland: Welche CD-Boxen sollte man lieber links liegenlassen?

(Aufgenommen am 22. Januar 2022)

Folge 24: Boba, Clint und Leopold

Frohes neues Jahr! Dass diese Folge ein paar Tage zu spät in den Äther geht, ist allein Rolands Schuld – der musste sich alleine und mit Hörer-Support Tage und Nächte der ersten Januarwochen mit Diablo 2: Resurrected und Diablo 3 um die Ohren schlagen. Mehr dazu in Folge 25. In dieser Folge erwarten euch Einblicke ins Gesundheits- und Ernährungswesen: Wir erörtern Zahnpastawerbung, E-Bike-Abenteuer, den Veganuary und einen Trip in die Notaufnahme in San Francisco. Soll schließlich niemand sagen, wir würden immer nur über die gleichen Themen reden. Apropos gleiche Themen: Natürlich preist Jürgen einmal mehr die Vorzüge von Disney+ und Spotify – da kann Roland mit Paramount Plus nur schwach kontern.

Erstmals blicken wir in die deutsche Single- und Album-Top-Ten und kommen irgendwie auch wieder auf die Beatles zu sprechen. Klassik-Neuerwerbungen und -Tipps – Jürgen rät etwa von Karajans letztem Beethoven-Zyklus ab – führen uns zu TED-Talks wie diesem. Von dort geht es in ein Verkaufsseminar, in dem Jürgen mit der Frage „Soft- oder Hardcover?“ konfrontiert wurde. Das Tal der ballernden (bollernden?) Böller mit Donald Duck, Rolands Fax-Abenteuer, Jürgens Lesetipps, eine Tim-&-Struppi-Box aus Japan und allerhand Elektronikreparaturen – wer denkt, uns gingen nach zwei Dutzend Folgen die Themen aus, ist schief gewickelt. PS: Hier und hier gibt’s noch mehr 2021-Einsichten von und mit der Außenstelle San Francisco.

(Aufgenommen am 9. Januar 2022)

Folge 23: Peter, William und Paul

Jetzt geht es Schlag auf Schlag: Keine Woche nach Folge 22 saust schon unsere Weihnachtsfolge in Richtung der Empfangsgeräte. Schließlich sollt ihr zu Weihnachten nicht nur gut speisen, sondern auch gut hören. Actionreich geht es los: Roland hat endlich die PS5 aufgebaut und sein Spiel des Jahres schon zwei Mal komplettiert – und steckt schon mitten im dritten Durchgang. Jürgen lässt es beschaulicher angehen und baut mit den Kids Tierparks mit eigentlich längst ausgestorbenen Bewohnern. Im letzten Podcast des Jahres darf die Beantwortung aller uns bekannten Hörerfragen natürlich auch nicht fehlen.

Apropos Fragen: Gibt es nach einem Tag im Staatsdienst eine Pension? Was verlangen derzeit unsere ehemaligen Unis pro Semester? Und wie kommen wir von dort auf die besten Geschichten aus dem Latin-, Französisch- und Deutschunterricht? Off Topic klärt in bewährter Weise auf. Jürgens aktuelle Lektüre führt uns zum Musiklabel Real World, gefolgt von der Brautprinzessin und unseren Spielen, Filmen, Serien, Büchern und unserer Musik des Jahres. Jürgen veröffentlichte darin noch sein erstes Buch, während Roland bei Spielen für die vorletzte Konsolengeneration zuschlagen musste. Und das war es, das Jahr 2021!

(Aufgenommen am 18. Dezember 2021)

Folge 20: Alan, Mark und Greg

Menschen, Tiere, Sensationen: Off Topic ist mit dieser Folge endlich dem Teenageralter entwachsen! Auch, wenn sich unser kleiner Podcast gewehrt hat und statt am 20.10. erst zehn Tage später aufgenommen werden wollte. Vielleicht lag es auch an Jürgens wilden Partys auf der Buchmesse, Blackout, Hobbits und Bonsais inklusive? Am Baum, der aus Nachbars Garten auf Jürgens Haus gestürzt ist? Oder an Abenteuern in Bunkern und Bayou? Roland verkabelte derweil das Heimstudio eines Freundes und freute sich über die sechs F/A-18-Jets der Blue Angels, die Fenster und Wände seiner Wohnung zum Wackeln brachten. Zog er wenigstens mit Arno durch Paris? Mitnichten: Diablo 2 Resurrected schlug Roland bis zum Erreichen der Schwierigkeitsstufe Hell in seinen Bann.

Daher schafften es auch nur unerwartete Post des Sledge-Hammer-Erfinders, ein paar Folgen des Magnum-Remakes und Bares für Rares, Rolands Loot-Abenteuer zu unterbrechen. Jürgen hat seinerseits endlich die Bond-Box geöffnet, zu Roger Moore gegriffen und obendrein noch den neuesten 007-Kinofilm gesehen, Respekt. Musikalisch stehen neben einem kleinen Klassik-Abstecher – Beethovens Zehnte! Ravel! Previn und Perlman! – einmal mehr die Beatles auf dem Programm: Let it Be als Tonträger und Buch lauern in unseren Sendezentralen, beide jedoch noch wenig erkundet. Roland punktet mit einem seltenen Beatles-Print-Standardwerk, klärt über Sinatra-, Depeche-Mode- und Earthworks-Boxen auf – und was Ausnahme-Keyboarder Greg Phillinganes mit We are the World zu tun hat.

(Aufgenommen am 30. Oktober 2021)

Folge 19: Arno, Shep und Heikedine

Ein Jahr Off Topic! Das muss gefeiert werden! Und dann müsst ihr so lange auf unsere schon am Tag der deutschen Einheit aufgenommene, wahre Folge 19 warten – unerhört! Danke, dass ihr uns so lange die Treue gehalten habt – und für all die guten Kommentare. Zum Trost probieren wir, uns an unsere persönlichen High- und Lowlights aus dem ersten Jahr zu erinnern, und wagen einen Aufruf der besonderen Art. Roland klagt außerdem über eine weitere Hitzewelle, während sich Jürgen fragt, ob in den USA jeder zum Psychotherapeuten geht. Wir grübeln weiter: Müssen Fotosammlungen irgendwann auf den Müll? Welche Diarahmen sind die besten? Und: Entwickelt heute noch jemand seine Filme selbst?

Jürgens Sohn Felix entwickelt immerhin Schachvarianten, die noch nie ein Mensch zuvor gesehen hat – geschweige denn gespielt. Richtig, Spiele: Roland ist mit Assassin’s Creed Unity in Paris angekommen und zieht nach sechs Abenteuern Zwischenbilanz. Und wartet bisher vergeblich darauf, dass auch Jürgen das Spiel startet, um gemeinsam eine der vor Gegnern strotzenden Koop-Mission zu wagen. Fordert Jürgens neues Haustier seine ganze Aufmerksamkeit? Oder buhlen zu viele Dinge darum, gehört, gelesen und geschaut zu werden? Mit Rolands neuesten Umtauschabenteuern, alten Kinderhelden und einem Streifzug durch Europas Horror-Hörspiele machen wir die drei Stunden auch zum Einjährigen voll – Ehrensache!

(Aufgenommen am 3. Oktober 2021)

Folge 18: Edward, Johannes und Lucy

Ein Huskie in der Einzimmerwohnung? Das gibt es nur in San Francisco. In der Karibik geht es deutlich geräumiger zu: Dort erlebt Roland derweil allerlei Tauch- und Schmuggelabenteuer, natürlich in Assassin’s Creed 4: Black Flag. Und er berichtet Jürgen, dass sowohl Assassin’s Creed als auch Watch Dogs im gleichen Universum spielen. Jürgen lässt das kalt – er mag den Helden des ersten Watch Dogs nicht, was Roland einmal mehr zu einer Empfehlung von Call of Duty: Infinite Warfare bewegt. Der für einen Shooter eine ungewöhnlich nachdenkliche Story besitzt.

Medial geht es unter anderem um eine CD-Box, die schon Monate vor dem Erscheinungstermin ausverkauft ist, eine vergriffene Sibelius-Edition, bei der jeder Buchstabe des Komponisten eine eigene Schachtel spendiert bekam, und eine semi-dubiose Beatles-Neuerscheinung. Noch dubioser, nein, noch unglaublicher: Jürgen lässt die Chance verstreichen, für 20 Euro einen Super-8-Projektor samt Leinwand und Filmen zu erstehen. Weitere unglaubliche Geschichten aus der Buch- und Comic-Welt gipfeln in der Frage: Wo ist es am Schönsten? Und: Helm auf oder Helm ab? Off Topic klärt auf, ihr wisst mehr. Das ist doch was, oder?

(Aufgenommen am 18. September 2021)

Folge 17: Edward, Franz und Timm

Jürgens schlechter Einfluss breitet sich aus: Prompt tauschte Roland kurz vor der Zielgraden die verschneite US-Ostküste gegen die deutlich wärmere Karibik – und erzählt von so mancher Kaperfahrt in Assassin’s Creed 4: Black Flag. Jürgen hängt dagegen beim Roten Rubin fest und weiß weder aus noch ein. Roland tröstet mit der Info, dass es in US-amerikanischen Sportarten immer einen Gewinner gibt – ein Unentschieden ist in der Neuen Welt verpönt.

Dass gute Freunde niemand trennen darf, wusste schon Franz Beckenbauer: So berichtet Jürgen von einer Abba-Wiedervereinigung, dem Wüstenplaneten und dem aktuellsten Marvel-Streifen. Roland freut sich, dass die Beatles-Doku endlich an den Start geht – leider nur im Pay-TV. Und fast hätten wir nach einem Exkurs über neue DC-Comics-Omnibus- und Batmann-Eskapaden, alter und neuer Musik sowie Roadtrip-Planungen die Kurve bekommen. Doch dann folgte der Serienrücksturz in die 1980er. Seid gewarnt, liebe Hörer.

(Aufgenommen am 5. September 2021)