Folge 31: Teresa, Willy und Bob

Die Kirmes ist in der Stadt! Jedenfalls bei Jürgen. Denn in San Francisco hat sich, so behauptet jedenfalls Roland, während seiner Zeit dort noch kein Fahrgeschäft blicken lassen. Ins Enterprise – das Karussell, nicht das Raumschiff – würden wir jedenfalls nicht einsteigen. In RTL-Casting-Shows hingegen schon: Als „Deutschland sucht den Superstar“-Juroren ehrenhalber diskutieren wir darüber, welche sechs Kandidaten unserer Meinung nach in das am Aufnahmetag stattfindende Halbfinale der aktuellen Staffel gehören – und kommen dabei auf erstaunlich einmütige Ergebnisse. Bei „Let’s Dance“ zieht es sich noch etwas länger hin: Hier fliegt wie in den Glanzzeiten von „DSDS“ pro Woche nur ein Promi-Kandidat aus der Show.

Aus der Show flog auch Sean Connery: In „Im Geheimdienst Ihrer Majestät“ verkörpert der Australier George Lazenby den Agenten – und macht dabei gar keine schlechte Figur. Mit diversen Anspielungen auf bisherige Bond-Streifen, dem Wappen der Familie Bond, einer gewissen Omega-Variante und der Bevölkerungsreduktion der Tierwelt mischt der Film gekonnt Vergangenheit und Zukunft. Ob Diana Rigg beim Eisrennen selbst am Steuer saß und wer George Lazenbys PR-Tour in die USA gezahlt hat, verraten unsere Einblicke in die Bonusmaterialien. Wir lüften auch das Geheimnis, an welchen Platin-Trophäen Jürgen derzeit arbeitet, ob Roland endlich wieder den Weg nach Paris gefunden hat und was wir uns derzeit auf die Ohren geben.

(Aufgenommen am 30. April 2022)

10 Gedanken zu „Folge 31: Teresa, Willy und Bob“

  1. Mal zum Thema Länge des Podcasts, ich weiß nicht wo das Problem liegt … außer in der Kürze. Ging bei mir so: Neuer Podcast da, angeschmissen, den Haushalt in Angriff genommen, fertig (sowohl Podcast als auch Haushalt). Doch was mache ich heute Nachmittag beim Aufräumen des Kellers? Vielleicht könntet ihr die Nullnummer schnell nachschieben. Sollte ja bei 10 Nachfragen kommen, und wenn ich mich nicht irre sind doch schon 1001 bitten um die Herausgabe eingegangen 😉

    Übrigens, den 2CV fährt Bond nicht in „Octopussy“ sondern „In tödlicher Mission“, einen Film früher.

    1. Hoffentlich hat Roland Deinen Kommentar noch nicht gelesen. Wir nehmen gleich Folge 32 auf – und beenden die Aufnahme ja normalerweise nur, weil ich dann doch mal müde werde. In tödlicher Mission? Ah, okay. Da sind wir ja bald 🙂

      1. Da derzeit noch kein weiterer Kommentar hier steht, scheint dein Wunsch in Erfüllung gegangen zu sein. Zumindest für diese Aufnahme 😉
        Und bei Superstore bin ich bei dir, hab aber keine Ahnung wie ich da reingerutscht bin. Normalerweise ist meine Reaktion bei so einem Format „Lasst mich in Ruhe mit so ’nem Sch***“, aber dann hat es sich doch als gut für „eine Folge noch“ herausgestellt. Oder zwei, oder drei … . Ähnlich wie Brooklyn Nein-Nein 😀 Ohgott, ich schreibe mich hier um Kopf-und-Kragen

        1. Ja, gelesen hat er den Kommentar erst hinterher. Hat auf die Läääänge der Folge aber keine Auswirkung gehabt…
          Bin jetzt durch mit Superstore und fand die Serie überraschenderweise bis zum Schluss echt unterhaltsam und gut.

    2. Drei Stunden Haushalt? Das muss aber ein großes Anwesen sein! Oder zählt auch Wäsche waschen und falten zum Haushalt? 🙂

      2CV, schmöchevaux -ich bitte um Nachsicht. Ich hab die Dinger alle zuletzt vor über 30 Jahren gesehen, und dann noch nicht mal alle. 😉

  2. Warum meinen alle, dass George Lazenby aussieht wie Sean Connery? Finde ich überhaupt nicht. Hm… So wie Roland, habe ich die Bonds alle damals vor 30 Jahren gesehen und seitdem nicht mehr. Kann mich aber daran erinnern, dass ich den auch von der Story her richtig gut fand, mir aber Lazenby zu blass und nicht charismatisch genug rüberkam. Aber wie gesagt, ist 30 Jahre her, die Erinnerungen verblassen langsam… und zum nochmal gucken habe ich (leider) keine Zeit. Auf das Ende wird übrigens in „In tödlicher Mission“ nochmal eingegangen. Ich mag das, wenn sich durch Serien ein roter Faden zieht.

    So, der DSDS-Quatsch ist vorbei und Let’s Dance liegt auch in den letzten Zügen. Was kommt jetzt? Wie wäre es mit einer Grundsatzdiskussion über die unerträgliche Leichtigkeit des Seins? (Nicht den Klappentext vom Buch lesen, sonst kennt man bereits die komplette(!) Geschichte.)
    Ansonsten unterhaltsam wie immer.

    1. Ich hab das auch nie gesagt. Dunkle Haare, dunkle Anzüge – dann sähe ich ja auch aus wie Sean Connery. 😀

      Dass du keine Zeit hast, den Bond zu gucken, kann ich nicht so ganz glauben. Gerade, wenn ich mir die Spiele angucke, die du von vorne bis hinten durchspielst.

      Und nur, weil die beiden Serien (fast) vorbei sind, muss das lange nicht heißen, dass wir nicht mehr darüber sprechen.

      Für Milan Kundera fehlt mir (leider) die Zeit. 😉

      1. Gerade weil ich ja die Spiele von vorne bis hinten durchspiele, habe ich keine Zeit für Bücher/Filme/Serien. Man könnte auch sagen: Ich habe keine Zeit zum Arbeiten! Ein Teufelskreis…

        DSDS/Let’s Dance: *augenroll*

        1. Okay, da würde ich dann aber abwägen. Ich spiele ja nicht einen AC-Multiplayer gegen Bots hoch, um nach einer Woche eine Trophäe zu haben. Die Zeit setze ich lieber sinnvoller ein. Ich hab diese Woche noch nichts gespielt, dafür aber sechs Folgen von „Person of Interest“ gesehen, die allesamt großartig waren. Das wäre Zeit für nicht einen, sondern gleich drei Bond-Filme.

          Wie in der 32 erwähnt (werden wird), ist „Let’s Dance“ auch nix für mich, allein schon ob der wirklich enervierenden Moderatoren und Juroren. „Deutschland sucht den Superstar“ aber schon, denn ich hab viele Jahre selbst in diversen Chören gesungen und auch viele Jahre hinter dem Mischpult gestanden, so dass ich gewisse Affinitäten zu großen und kleinen Produktionen habe. War auch dieses Jahr die Jury etwas, nun, gewöhnungsbedürftig, waren am Schluss doch erstaunlich hochkarätige Sänger an Bord. Vielleicht schreibe ich bei Interesse mal in einem Twitter-Thread meine Einsichten zusammen.

          1. Multiplayer-Trophäen mache ich ja auch nicht, ich wollte schon im Sandkasten nicht mit anderen spielen. 🙂 Ich habe von AC nur Origins, Odyssey und Valhalla gespielt und die haben keinen Multiplayer, nur endlosen Sammelkram…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.