Folge 17: Edward, Franz und Timm

Jürgens schlechter Einfluss breitet sich aus: Prompt tauschte Roland kurz vor der Zielgraden die verschneite US-Ostküste gegen die deutlich wärmere Karibik – und erzählt von so mancher Kaperfahrt in Assassin’s Creed 4: Black Flag. Jürgen hängt dagegen beim Roten Rubin fest und weiß weder aus noch ein. Roland tröstet mit der Info, dass es in US-amerikanischen Sportarten immer einen Gewinner gibt – ein Unentschieden ist in der Neuen Welt verpönt.

Dass gute Freunde niemand trennen darf, wusste schon Franz Beckenbauer: So berichtet Jürgen von einer Abba-Wiedervereinigung, dem Wüstenplaneten und dem aktuellsten Marvel-Streifen. Roland freut sich, dass die Beatles-Doku endlich an den Start geht – leider nur im Pay-TV. Und fast hätten wir nach einem Exkurs über neue DC-Comics-Omnibus- und Batmann-Eskapaden, alter und neuer Musik sowie Roadtrip-Planungen die Kurve bekommen. Doch dann folgte der Serienrücksturz in die 1980er. Seid gewarnt, liebe Hörer.

Folge 14: Connor, André und Luis

Während Roland in Boston, New York und den Dörfern dazwischen unterwegs ist, um in Assassin’s Creed 3 als Held Connor aktiver Zeuge der amerikanischen Unabhängigkeitsbestrebungen zu sein, packt Jürgen die Koffer: Es geht allerdings nicht auf die Suche nach dem legendären Katzenanzug oder dem roten Rubin, sondern auf eine Norddeutschlandtournee. Ob er es bis zum oder gar ins U-995 in Laboe schaffen wird?

In San Francisco bleibt derweil bei einer Rechnung von 94,99 Dollar für zwei Einkaufstüten Lebensmitteln und einem Preis von 640 Dollar für zwei durchaus komplexe Zahnfüllungen wenig Geld für große Reisen. Gut, dass es Musik gibt, die einen in andere Länder entführt. Oder Bücher: Jürgen und Roland tauschen allerlei Empfehlungen aus und debattieren am Ende darüber, ob nun D&D oder DSA das bessere Rollenspielsystem ist. Wer macht das Rennen? Das erfahrt ihr in der neuesten Folge unseres kleinen Podcasts.