Folge 37: Melina, Ernst und Fenyx

Los geht’s mit Negermusik: “Das Humba-Täterä”, “Rucki Zucki”, “Es gibt kein Bier auf Hawaii” und “Ja, mer san mi’m Radel do” sind nur vier der vielen, vielen Hits des singenden Dachdeckers Ernst Neger. Jürgens Sohn reist noch weiter zurück in die deutsche Vergangenheit und liest derzeit eine Otto-von-Bismarck-Autobiografie, nachdem er schon Parsifal für sich entdeckt hatte. Roland entdeckt auch, und zwar Mahler, dessen 3. und 10. Symphonien auch Filmmusik sein könnten. DSDS, “Appetite for Destruction”, der “Ratchet & Clank: Rift Apart”-Soundtrack, Shakin Stevens, das Kernwerk der D.A.F., Drei Fragezeichen, “Young Indiana Jones”, “Friends” und “Ted Lasso” – es gibt was auf die Augen und Ohren. Ob andauernder Bauarbeiten möchte Roland dennoch am liebsten mit der “Tim und Struppi”-Rakete zum Mond fliegen.

Jürgen fliegt zurück in die Vergangenheit, und zwar mit “Assassin’s Creed 2”, dem Buch “Assassin’s Creed Underworld” sowie optisch mit dem 2D-Plattformer “Catch Me!”. Roland kämpft weiter in der Warhammer-Zukunft und hat endlich Disney+ aktiviert – um Minuten später in das absolut großartige, vor vielen Folgen von Jürgen gepriesene Action-Adventure “Immortals: Fenyx Rising” einzutauchen. Da müssen bereits real existierende und bis zu drei neue “Assassin’s Creed”-Fortsetzungen einmal mehr ihre Warteschleifen drehen. Wobei, so ganz dann doch wieder nicht. Denn der James-Bond-Film “In tödlicher Mission” wildert in Sachen Land und Leute kräftig bei den “Assassin’s Creed”-Abenteuern in Griechenland und Italien. Spektakuläre Stunts und weniger Irrsinn erfreuen unsere von “Moonraker” gebeutelten Bond-Conoisseure.

(Aufgenommen am 26. Juli 2022)

Folge 14: Connor, André und Luis

Während Roland in Boston, New York und den Dörfern dazwischen unterwegs ist, um in Assassin’s Creed 3 als Held Connor aktiver Zeuge der amerikanischen Unabhängigkeitsbestrebungen zu sein, packt Jürgen die Koffer: Es geht allerdings nicht auf die Suche nach dem legendären Katzenanzug oder dem roten Rubin, sondern auf eine Norddeutschlandtournee. Ob er es bis zum oder gar ins U-995 in Laboe schaffen wird?

In San Francisco bleibt derweil bei einer Rechnung von 94,99 Dollar für zwei Einkaufstüten Lebensmitteln und einem Preis von 640 Dollar für zwei durchaus komplexe Zahnfüllungen wenig Geld für große Reisen. Gut, dass es Musik gibt, die einen in andere Länder entführt. Oder Bücher: Jürgen und Roland tauschen allerlei Empfehlungen aus und debattieren am Ende darüber, ob nun D&D oder DSA das bessere Rollenspielsystem ist. Wer macht das Rennen? Das erfahrt ihr in der neuesten Folge unseres kleinen Podcasts.

(Aufgenommen am 25. Juli 2021)